"Atoll Eden" in Le Havre, Frankreich

atoll_eden_Janis_Rozkalns_zukünft_architecture_frankreich_le_havre_normandie

 

In diesem Projekt handelt es sich um eine Insel in der französischen Hafenstadt Le Havre. Die Insel liegt zwischen dem Stadtkern, der in den UNESCO-Welterben aufgenommen wurde und einem Hafen- und Ölraffineriegelände und fungiert derzeit hauptsächlich als ein Warteparkplatz für die Fähren. In diesem Projekt wurden auf der Insel drei Institutionen angesiedelt — eine Universität, deren Schwerpunkte in Nachhaltigkeit, Ingenieurwesen und Wirtschaft liegen, ein Technikpark für zukünftige Technologien und einen Zentrum für alternative Energien. Die ganze Anlage ist mit einem „Grünen Teppich" überdacht, der eine Nutzung als Park und Schrebergarten für Studenten ermöglicht und einen Platz für die Photovoltaikanlage enthält. Wegen der programmatischen Vielfalt und der angezielten Nachhaltigkeit ist der Name "Atoll Eden" entstanden. Das Modell ist aus sandgestrahltem Holz und tiefgezogenem Plexiglas gemacht.

 

atoll_eden_Janis_Rozkalns_zukünft_architecture_frankreich_le_havre_normandie2

atoll_eden_Janis_Rozkalns_zukünft_architecture_frankreich_le_havre_normandie3

atoll_eden_Janis_Rozkalns_zukünft_architecture_frankreich_le_havre_normandie4

atoll_eden_Janis_Rozkalns_zukünft_architecture_frankreich_le_havre_normandie5

atoll_eden_Janis_Rozkalns_zukünft_architecture_frankreich_le_havre_normandie6

atoll_eden_Janis_Rozkalns_zukünft_architecture_frankreich_le_havre_normandie8